AKTUELLES 2021



Abschnitts-Herbstübung 2021 in Schlägl

Große  Brandübung beim Heizwerk Bio-Energie Aigen-Schlägl

Am Samstag den 30.10.2021 um 14:00 wurde die FF Hinterschiffl zu dieser Brandübung im sogenannten Norbertuswerk alarmiert. Sieben FeuerwehrkameradInnen unserer Wehr rückten zu diesem, jährlich geplanten, Termin aus.

Am Einsatzort angekommen bekamen wir den Befehl, das Tanklöschfahrzeug der FF Schwarzenberg zu speisen. Vom nahegelegenen Glashüttenteich errichteten wir daraufhin eine Zubringerleitung zum TLF Schwarzenberg. Beübt wurde die Heizungsanlage der Nahwärme Aigen-Schlägl, wo große Mengen Hackgut gelagert sind. Die Löschwasserversorgung in diesem Bereich ist mit mehreren Fischteichen gut abgesichert. So war es wichtig, dass entsprechende Zubringerleitungen aufgebaut werden können, um auch ein Großschadensereignis rasch bekämpfen zu können. Nach gut einer Stunde konnte vom Einsatzleiter "Brand aus" gegeben werden.

Diese Übung wurde durch die EFU Einheit Ulrichsberg samt Drohne und zahlreichen Rotes Kreuz Mitarbeitern unterstützt, welche Übungsopfer fachgerecht versorgten und betreuten. 


Herbstputz im Feuerwehrhaus in Vorderschiffl

Viele Hände-schnelles Ende beim Saubermachen, in  und um das Zeughaus

Zweimal im Jahr ruft der Gerätewart Eder Thomas zum Saubermachen in und um das Feuerwehrhaus auf.

Beim diesjährigen Herbstputz am Nationalfeiertag, 26. Okt. waren wieder viele fleißige Hände am Werk. Von der Jugend über die aktiven Mitglieder bis zu den rüstigen Reservisten. Es gab eine Menge zu tun. Die letzten Löschgeräte und Sitzgarnituren von der abschnittsübergreifenden Übung vom Vortag wurden verstaut. Im Container für das Jugendgerät wurde der desolate Boden entfernt und ein Pfostenbelag verlegt, der Dachboden wurde wieder picobello aufgeräumt, die Hecke bei FF-Haus geschnitten, der Schreibtisch im KDO Raum saniert, u.v.m. 
Danke an die vielen Helfer, die sich immer wieder Zeit nehmen, den Gerätewart bei seinen vielfältigen Aufgaben zu unterstützen.

Abschnittsübergreifende Jahres-Brandübung 2021

Vier  benachbarte Feuerwehren üben für den Ernstfall

Seit einigen Jahren haben sich die Feuerwehren Peilstein, Hinterschiffl, Julbach und Nebelberg darauf verständigt, jährliche eine gemeinsame Brandübung im jeweiligen Pflichtbereich durchzuführen.

Dieses Jahr, am 25. Okt. war es die FF Hinterschiffl, die in ihrem Pflichtbereich ein Brandobjekt im Ortsteil Leiten, aber mit Adresse Sagberg, beüben ließ. Alarmiert wurde per Funk, mit der Übermittlung der Adresse, die Ortsunkundigen schon bei der Anfahrt Problem machte. Als Einsatzleiter fungierte unser Kdt. HBI Simmel Christian, der von Übungsorganisator HBM Eder Bernhard nicht eingeweiht war und deshalb erst Vorort die Umstände erfuhr. Nach und Nach trafen die weiteren Einsatzkräfte ein und wurden eingewiesen. Eine Besonderheit, die auch Abschnitts-Kdt. BR Günter Gierlinger sehr gefiel, war die Einladung an die FF Ulrichsberg, mit ihrem KDO-Fahrzeug als Einsatzunterstützung zu fungieren, wie es im Abschnitt Aigen vorgesehen ist. Jede der vier FF´s stellte einen Atemschutztrupp und hatte entweder den vermissten Hausbesitzer oder zwei vermisste Kinder zu orten, zu retten und den Feuerwehrersthelfern zu übergeben. Die FF Julbach und Hinterschiffl legten eine gut 350m lange Zubringerleitung vom Hochbehälter Leiten und versorgten damit das TLF/RLF von Peilstein, Nebelberg und Julbach. Verschiedene Löschszenarien, wie Verwendung von Hydroschild, B-Strahlrohre und Standard C-Strahlrohre wurden geübt.

Ein Highlight war der Einsatz modernster Technik für die Einsatzführung, nämlich eine nachtflugtaugliche Drohne. Die Aufnahmen der Drohne wurden direkt als Livebild/video auf einen Bildschirm bei der Einsatzunterstützungseinheit übertragen. Ein Gesamtüberblick über die Lage kann aus dieser Perspektive natürlich sehr rasch getroffen werden. Nach dem Brand Aus und dem Einrücken ins Zeughaus der FF Hinterschiffl, stand noch die obligatorische Nachbesprechung auf dem Programm. Letzte Details und Auffassungsunterschiede in der Brandbekämpfung wurden diskutiert und geklärt. Alles in allem, eine sehr gelungene Übung von vier Feuerwehren, die nicht dem gleichen Abschnitt angehören, jedoch gegenseitig in den Alarmplänen verankert sind.

Kdt. HBI Simmel Christian bedankte sich sehr herzlich bei seiner Mannschaf für die Ausrichtung der Übung  und bei den Nachbarfeuerwehren für ihre Teilnahme.


Wissenstest Gold für zwei Jugendmitglieder

Die FF Hinterschiffl steht in der Jugendausbildung für hohes Niveau

Am Samstag den 23. Oktober 2021, wurde der praktische Teil des Feuerwehrjugend-Wissenstests in der Volksschule in Rohrbach abgehalten.
Dieser erstreckte sich von Knotenkunde über  Erste Hilfe, Nachrichtenübermittlung und Verkehrserziehung. 
Voraussetzung für die Teilnahme, war die positive Erledigung des theoretischen Teiles, der bereits im vorhinein feuerwehrintern geprüft wurde.
Unsere Teilnehmer Krone  Florian und Wurm Claudia starteten bestens vorbereitet zu dieser Prüfung und konnten anschließend ihre verdienten Abzeichen, die in Gold glänzten, entgegennehmen.
Herzliche Gratulation unseren beiden Jugendmitgliedern und ein großes Danke an Jugendbetreuerin Anita Grimps für die intensive Ausbildung!

Jugendabschluss 2021

Outdoorvergnügen mit Pfeil und Bogen am Hochgattern

Gemeinsam mit der Jugend der FF Julbach wurde diesmal ein nicht alltäglicher Jugendabschluss veranstaltet. Bei strahlendem Sonnenschein trafen wir uns am Nachmittag des 10. Okt. beim BSV Peilstein in Niederkraml. Bogenschießen, nicht nur auf Zielscheiben war für die FF-Kids angesagt. Nach dem Ausfassen des Geräts und einer Einschulung am Einschießplatz gings zu den verschiedenen Parcours. Dort galt es, jede Menge 3D Tiere auf der über 4 km langen Strecke mit Pfeil und Bogen zu treffen. Konzentration und Ruhe waren gefragt, Eigenschaften die natürlich auch im Feuerwehrdienst eine große Rolle spielen. Nach gut 2,5 Std. war der Großteil der Tiere erlegt und es gab eine Menge Jägerlatein auszutauschen.
Anschließend fuhren die ganze Gruppe weiter nach Rohrbach, wo wir uns mit Pizza und Nudeln und guten Getränken stärkten.
Es war ein spannender und lustiger Tag für unsere Jüngsten.


Aktivetage der Feuerwehrjugend

Spannende Lagertage für die Jugendlichen in der Furtmühle

Die Jugendbetreuer des Abschnittes Aigen unter Führung von OAW Stefan Schaubmeier veranstalteten ein internes Zeltlager für die Feuerwehrjugend.

Die Jugendgruppe der FF Hinterschiffl brach am Freitag 20.08.2021 nach St. Oswald/H., zur Furtmühle auf.
Dort erwartete die Kids verschiedene Vorführungen wie eine Hausbrandsimulation, die Explosion einer Spraydose und einen Fettbrand. Interessiert und wissbegierig begleiteten die Jugendlichen diese Vorstellungen.
Am Samstag 21.08.2021 fand am Vormittag ein KO-Bewerb der Jugendgruppen statt. Anschließend versuchten sich die Jugendbetreuer und Jugendhelfer beim Lauf auf der Hindernisbahn. Spätestens beim Passieren des Tunnels zeigte sich der Vorteil der Jugendlichen in Größe und Agilität.
Der Nachmittag wurde von verschiedenen Spielen begleitet, wobei die erfolgreichste Gruppe dann auch als Sieger gekürt wurde. In der vorbeifließenden großen Mühl konnten sich die Kinder, nach diesen kräftezerrenden Spielen abkühlen.
Am Sonntag 22.08.2021 durften bei einer Fahrzeugschau die vielen neuen Feuerwehrfahrzeuge des Abschnittes Aigen kennengelernt und bestaunt werden.

Die Jugendgruppe Hinterschiffl blickt auf drei spannende, lustige und kameradschaftliche Tage zurück und bedankt sich bei den Organisatoren, Sponsoren und den vielen Helfern für ein tolles Wochenende. 


Grisu der Feuerwehrstorch ist wieder gelandet

Willkommen Max im Kreise der Feuerwehrfamilie

"Das Wunder des Lebens begreifen heißt: "Es selbst in den Händen zu halten!"
Willkommen im Leben, kleiner MAX!

Mit diesem wundervollen Worten wurde uns die Nachricht von der Geburt des kleinen Max am 4. August 2021 mitgeteilt. Mit einem Gewicht von 4300 g und einer Länge von 57 cm wurde unsere Kameradin und Schriftführer-Stv. Grininger Helene zum zweiten Mal Mama. Ihr Mann Christian sowie ihre Tochter Sophie sind mächtig stolz auf ihren kleinen Sonnenschein.

Seitens der FF Hinterschiffl wünschen wir Euch alles Gute und ganz viel Gesundheit.


Aktion Ferien Aktiv 2021 in Vorderschiffl

Erfrischender Feriennachmittag bei der Feuerwehr Hinterschiffl

Eine rekordverdächtige Anzahl von 42 Kindern konnten am 4. August, bei etwas frischeren Temperaturen Zeit bei der Feuerwehr verbringen.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Kommandant Christian Simmel wurden die Kinder in Gruppen eingeteilt, wo sie dann zu den verschiedenen Stationen geführt wurden.

Die erste Station befand sich in der Fahrzeughalle des Feuerwehrhauses. Dort erfuhren die Kinder Interessantes von den beiden Feuerwehrautos, Atemschutzgeräte, Funkgeräte und den generellen Ablauf im Feuerwehrbetrieb. Anschließend wurde noch eine Rundfahrt mit dem Löschfahrzeug 6x6 absolviert.

Die zweite Station beinhaltete viele verschiedene Spiele. Bei einem davon war Genauigkeit und Zielsicherheit gefragt. Die Kinder mussten Tennisbälle von Verkehrsleitkegeln mit der Kübelspritze herunterspritzen.
Ob die Kinder auch schnell genug sind, sahen sie beim Kuppeln von Strahlrohr und C Schlauch.

Bei der dritten Station galt es für die Kinder, einen Hindernisparcour zu bewältigen. Anschließend konnten sie Zeit in der "Feuerwehrauto- Hüpfburg"  verbringen, wo der Spaß ganz sicher nicht zu kurz kam.

Nach den kräftezerrenden Spielen stärkten sich die Kinder an Kracherl und Pommes.

Der Höhepunkt des Nachmittags war sicherlich, als die aktiven Kameraden der FF Hinterschiffl eine Einsatzsimulation mit KFZ Brand durchführte. Die Kinderaugen leuchteten als das LF-A mit Blaulicht und Folgetonhorn ausrückte und den Brand unter schwerem Atemschutz, mittels Schaum bekämpfte.

Seitens der FF Hinterschiffl bedanken wir uns für die Disziplin der Kinder und hoffen, dass sie ebenso viel Spaß hatten, wie das Betreuerteam der Feuerwehr. 


Heftiger Starkregen fordert die Feuerwehren

Einsatzflut nach Überschwemmungen im  Gemeindegebiet

Aufgrund des wolkenbruchartigen Regens, der innerhalb kürzester Zeit am späten Nachmittag des 25.07.2021 einsetzte, wurden die Feuerwehren Hinterschiffl und Julbach zu einer Vielzahl an Einsätzen gerufen.

Bei mehreren Objekten ist in Keller- und Garagenräume Wasser aus Bachläufen, Wiesen und Straßen eingedrungen. Mit Tauchpumpen, Nasssaugern, sowie, zur Verfügung stehende Hilfsmittel wie Eimer, Besen und Schaufeln wurden diese Räume vom eingedrungenen Wasser befreit und der gröbste Schaden beseitigt.

Am 26.07.2021 kurz nach Mitternacht heulten in der Gemeinde für die Feuerwehren erneut die Sirenen.
Wieder zog ein ebenso starkes Gewitter auf, das wieder zu zahlreichen Überflutungen und zu einem Blitzeinschlag bei einem Stromverteiler führte. Außerdem wurde die Brücke bei der Filzmühle und das angrenzende Betriebsgelände überschwemmt. Abgestellte Autos und Geräte mussten aus dem Gefahrenbereich evakuiert werden. Auch ein neues Stallgebäude für Ziegen, das unser Kamerad bewirtschaftet, wurde in Mitleidenschaft gezogen. Gemeinsam konnten die Kitze in Sicherheit gebracht und das eingedrungene Wasser wieder ausgeleitet werden.

Über 15 Einsatzmeldungen wurden von den Kameraden, in eingeteilten Teams mit Hochdruck abgearbeitet.


Abzeichen-Bewerb in Niederwaldkirchen

Jugend und Aktive erringen Leistungsabzeichen Bronze und Silber

Am Samstag den 03.07.2021 fand, nach über einem Jahr Pause, ein Jugend Abzeichen-Bewerb in Niederwaldkirchen statt.
Die Jugendgruppe Hinterschiffl nahm gemeinsam mit der FF Julbach an diesem Bewerb teil. Wir gratulieren Claudia Wurm zu ihrem verdienten Feuerwehr- Jugendleistungsabzeichen in Silber.

Am Tag darauf den 04.07.2021 war Niederwaldkirchen ebenfalls Austragungsort, diesmal für das Feuerwehr- Leistungsabzeichen Aktiv.

Als Premiere wurden die Abzeichen bei den Aktiven erstmals im Bezirk vergeben, da der Landesbewerb nicht stattfindet.
Unsere Bewerbsgruppe war ebenso am Start. Hierbei erlangte FM Markus Wurm das bronzene Leistungsabzeichen. Die FF Hinterschiffl gratuliert sehr herzlich.


Frühjahrsübung der FF Hinterschiffl 2021

Erste gemeinsame Einsatzübung nach Corona Pause

Am 18.06.2021 konnte nach langer Zeit wieder einmal gemeinsam geübt werden.
Die Alarmierung mit den Stichworten "Brand KFZ" wurde über Funk durchgegeben. Kurze Zeit darauf fuhr die FF Hinterschiffl zum Einsatzort in der Filzmühle, wo der Atemschutztrupp den Brand mit der Schnellangriffseinrichtung Poly CAFS bekämpfte.
Inzwischen wurde eine Zubringerleitung aus dem Bachbett der kleinen Mühl gelegt, mit der anschließend das Feuer endgültig gelöscht wurde.

Danach wurde der Umgang mit den wasserführenden Armaturen, die sich im LF-A befinden, getestet bzw. vertieft.
Zum Abschluss der Übung wurde die Auslösung eines Airbags und dessen Auswirkung simuliert.

Grundgedanke dieser Übung war, dass sich die aktiven Feuerwehr-mitglieder wieder mit der Ausrüstung und deren Handhabung vertraut machen.


HINTERSCHIFFL FÄHRT ZUR FEUERWEHR-WM!

"Celje 2022 - Wir kommen"     Internationale FF-Wettkämpfe in Slowenien

Diese erfreuliche und positive Nachricht erreichte uns letzte Woche seitens des LFK Oberösterreich. Landesfeuerwehr-kommandant Robert Mayer gratulierte unserer Bewerbsgruppe zur Teilnahme an den internationalen Feuerwehrwettkämpfen 2022 in Celje, Slowenien. Die grandiosen Leistungen unserer Gruppe bei den Landesbewerben 2018 und 2019, ermöglichen ihnen diese Teilnahme. Nur zwei Gruppen aus Oberösterreich dürfen bei diesem Event dabei sein. Mit St. Martin im Mühlkreis ist auch der zweite Teilnehmer aus dem Bezirk Rohrbach. Da die Damengruppe aus Julbach ebenfalls noch die Chance hat, sich zu qualifizieren, könnte sogar ein dritter Teilnehmer aus unserem Bezirk dabei sein. "Ein geschichtlicher Höhepunkt der FF-Hinterschiffl", so Kommandant Christian Simmel, der enorm stolz auf seine ehrgeizigen Kameraden ist und sich schon riesig auf dieses einmalige Erlebnis freut. Unsere Burschen brennen auf dieses Highlight und werden alles versuchen, um unsere Feuerwehr, die Gemeinde Julbach sowie den Bezirk Rohrbach und Österreich bestens zu vertreten.

 

                            ZUR GRUPPE:   Trainerteam: Eder Bernhard, Eder Ewald, Scharinger Franz, Öller Markus

                                    GRKDT: Schenk Philip       MA: Grimps Raphael      ME: Ecker Niklas

                                                                          ATF: Eder Thomas         ATM: Pühringer Hannes

                                                                         WTF: Höfler Stefan        WTM: Moser Mario

                                                                          STF: Grimps Daniel        STM: Eggerl Stefan

                                                                                  Ersatz: Wurm Markus, Eder Jürgen


Zwei Einsätze innerhalb von nur 6 Tagen

Personenrettung und Brandeinsatz fordern die Einsatzkräfte innerhalb  kurzer Zeit

Einsatz I:

Unser ältestes, aber noch sehr rüstiges FF-Mitglied hat der FF Hinterschiffl am 6. Mai einen Einsatz beschert. Er wollte auf einem landwirtschaftlichen Zufahrtsweg durch das Heckfenster in den Traktor steigen, rutsche aber unglücklicherweise aus und stürzte kopfüber in die Kabine zu den Pedalen.

Da er sich nicht selbst aus dieser misslichen Lage befreien konnte, bemerkten zu Glück die Nachbarn den Verunfallten und alarmierten die Einsatzkräfte. Rasch konnte unser Kamerad geborgen werden und der Leichtverletzte wurde von den Rettungskräften erstversorgt. Wir sind erleichtert, dass unser Mitglied diesen Unfall so glimpflich überstanden hat.

 

Einsatz II:

Am Morgen des 12. Mai heulten die Sirenen in der Gemeinde Julbach erneut. Kurz vor halb acht wurden die Feuerwehren Julbach und Hinterschiffl nach Julbach zu einem Brand eines Hackschnitzellagers gerufen.

Das Brandobjekt befand sich nur 150m vom Zeughaus der FF Julbach entfernt, dieser Umstand ermöglichte einen raschen, ersten Angriff mit dem TLF. Die FF Hinterschiffl übernahm die Einsatzleitung und die beiden Feuerwehren begannen unter schweren Atemschutz, den Brandherd zu lokalisieren und zu bekämpfen. Wie so oft bei solchen Einsätzen erforderlich, musste auch hier das Hackgut ausgeräumt und entfernt werden. Durch abwechselnden Einsatz der Atemschutztrupps, die hier ziemlich gefordert wurden, entschärfte man den Brandherd und kannte nach knapp vier Stunden wieder einrücken.


Hui statt Pfui im Pflichtbereich 2021

Die Feuerwehrjugend als Saubermacher  und Mahner für Umweltsünder

Dank der Lockerungen der Coronamaßnahmen für Feuerwehren und durch die strikte Einhaltung der aktuellen Vorsorge-maßnahmen, konnte am Freitag, den 1. Mai der Pflichtbereich von achtlos weggeworfenem Müll gesäubert werden.

Die Jugendgruppe der FF Hinterschiffl mit ihren Betreuern und weiteren Kommandomitgliedern durchsuchten die Straßenränder unseres Einsatzgebietes nach Plastikflaschen, Hausmüll, Blechdosen und vieles mehr. Auch Kinder aus Vorderschiffl, vielleicht zukünftige Jugendmitglieder, waren mit von der Partie.

Kommandant Simmel Christian bedankte sich bei den eifrigen, großen und kleinen Helfern für ihren Einsatz und stellte die Wichtigkeit einer sauberen Umwelt in den Mittelpunkt. Wir sollen als Vorbild dienen und auch unsere Nächsten auf das Sauberhalten der Natur hinweisen.


FJLA-Gold als Höhepunkt der Jugendkarriere

JFM Grimps Tobias schließt seine Jugendausbildung mit Bravour ab

Das höchste Bewerbsabzeichen, das bei der Feuerwehrjugend zu erreichen ist, absolvierte JFM Grimps Tobias am 24. April im Feuerwehrhaus in Rohrbach. Unter den Augen des objektiven Bewerterteams des Bezirkes Rohrbach, absolvierte er die einzelnen Stationen, wie Herstellen einer Saugleitung, Planspiele zur Einsatztaktik, Erste Hilfe, Abwicklung eines technischen Einsatzes, uvm. souverän.

Ausgebildet wurde Tobi durch Jugendbetreuerin Anita Grimps und den Jugendverantwortlichen des Abschnittes Aigen. Noch in diesem Jahr wird er in den Aktivstand überstellt und ein wichtiges Feuerwehrmitglied in den Reihen der FF Hinterschiffl sein.


Langer Einsatztag nach LKW-Unfall

Verunfallter LKW-Zug mit Altglas fordert die FF Hinterschiffl u. Julbach

Am Vormittag des 19. April 2021 wurde unsere FF, gemeinsam mit der FF Julbach zu einer Fahrzeugbergung in der Mühltalstraße, direkt vor der KFZ-Werkstätte unseres Kdt.-Stv., alarmiert. Ein Hängerzug, beladen mit Altglas, kam von der Fahrbahn ab und in Folge stürzte der Anhänger über die steile Straßenböschung. Der Chaffeur bewahrte den Motorwagen am Rande der Böschung gerade noch vor dem Umkippen, konnte das Fahrzeug unverletzt verlassen und rief die Einsatzkräfte.

Das Gespann wurde durch die Feuerwehren, unterstützt durch den Autokran der benachbarten Baufirma, behutsam geborgen. Glücklicherweise konnte es selbstständig die Fahrt zurück zum Firmenstandort wieder aufnehmen. Die Aufräumarbeiten zogen sich bis in den späten Nachmittag hinein. Es galt, Tausende Altgläser wieder aufzusammeln und die Wiese zu säubern. Die Kameraden wurden durch ein örtliches Baggerunternehmen und die betroffene Firma unterstützt.


FULA-Gold souverän erobert

Funkwart   LM Stefan Schenk funkt auf höchster Stufe

Der 20. März 2021 wurde für LM Stefan Schenk zu einem Highlight seiner Feuerwehrlaufbahn. Er eroberte beim 36. Funkleistungsbewerb in Gold das begehrte Abzeichen und darf sich die goldene Spange zukünftig an seine Uniform heften.

Dank der hervorragenden Vorbereitung im Bezirk und durch viel Selbststudium gelang es Stefan nicht nur die Stationen gut zu meistern sondern sich auch mit 240 Punkten im vorderen Feld zu klassieren.

Die FF Hinterschiffl gratuliert ihrem Mitglied des erweiterten Kommandos zu dieser tollen Leistung.

LM Stefan Schenk hat sich auch bereits bei der Umstellung der FF-Kommunikation auf Digitalfunk verdient gemacht.


Umstellung auf Digitalfunk ist erfolgt

Analogfunk hat nun ausgedient, das digitale Zeitalter hält auch bei der FF Hinterschiffl Einzug

Alle oberösterreichischen Feuerwehren wurden in den letzten Monaten auf Digitalfunk umgestellt, dass bei Polizei und anderen Einsatzorganisationen schon Standard ist. Seit 20. Feb. 21 wird auch im Bezirk Rohrbach digital gefunkt.

Auch bei der FF Hinterschiffl wurden der Einbau und die Aufrüstung erfolgreich abgeschlossen. Da das Feuerwehrhaus nun auch über eine Florian- (Fix-) station verfügt, kann bei Einsätzen und Übungen nun ein Funker im Kdo-Raum erforderlichenfalls Befehle entgegennehmen und umsetzen, sowie den Kontakt zu den ausgerückten Kameraden halten.

Die beiden Fahrzeuge, das LF-A und das neue MTF erhielten ebenfalls je ein Fahrzeugfunkgerät. Zum mobilen Funken stehen nun sechs Handfunkgeräte zur Verfügung. Die internen Einschulungen auf das neue System haben bereits begonnen. Funkwart Schenk Stefan und Lotsenkdt. Eggerl Stefan setzen diesen Meilenstein intensiv um. Erfreulicherweise wird das neue Funksystem von den KameradInnen sehr gut angenommen und ohne Scheu vor Neuem gelernt. (Quelle Bildmaterial: LFS Linz)



VERGANGENES 2020



HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

 

 

 

"Wenn aus Liebe Leben wird hat das Glück einen Namen" mit diesem wundervollen Spruch wurde uns die Nachricht von der Geburt des kleinen Elias übermittelt. Unser Kamerade Eggerl Stefan und seine Frau Melanie wurden zum dritten Mal am 31. Dezember 2020 Eltern. Alexander und Amelie sind sehr stolz auf den kleinen Bruder.

Seitens der FF Hinterschiffl wünschen wir Euch alles Gute und ganz viel Gesundheit.


Friedenslicht auch 2020 im Pflichtbereich verteilt

Mit Abstand und Schutzmaßnahmen die Tradition fortgeführt

Es war unsicher, ob das Friedenslicht 2020 überhaupt durch die Feuerwehren in Oberösterreich verteilt werden kann. Mit entsprechenden Schutzmaßnahmen und Sicherheitsvorgaben gab das Landesfeuerwehrkommando schließlich grünes Licht für die Friedenslichtaktion.

Vier 2-er Gruppen vom erweiterten Kommando der FF Hinterschiffl verteilten mit Mund-Nasenschutz im Pflicht-bereich das Licht an der Haustür. Die Bewohner freute es natürlich, dass diese liebgewonnene Tradition auch im  Coronajahr durchgeführt wird.

Die FF Hinterschiffl bedankt sich für die herzliche Aufnahme vor den Häusern und wünscht einen Guten Rutsch ins

Jahr 2021



Grundlehrgang

Am Samstag 02. Oktober wurde im Bez. Rohrbach der Grundlehrgang abgehalten.

Die Grundausbildung eines aktiven Feuerwehrmitgliedes erfolgt in der Feuerwehr. Der Umfang beträgt 86 Unterrichtseinheiten. Schwerpunkt ist die Vermittlung praktischer Fertigkeiten. Die Grundausbildung in der Feuerwehr  beinhaltet auch einen 16 stündigen Erste-Hilfe-Kurs. In der Feuerwehrjugendarbeit vermittelte  Kompetenzen werden angerechnet. Das in der Grundausbildung in der Feuerwehr vermittelte Wissen wird im Grundlehrgang erweitert und gefestigt. Der Grundlehrgang wurde unter Verwendung einheitlicher Ausbildungsunterlagen im Bezirk Rohrbach durchgeführt. Zu diesem erfolgreich abgelegten Lehrgang dürfen wir unserer WURM JAQUELINE sehr herzlich gratulieren und freuen uns  ein weiteres aktives Mitglied in unserer Feuerwehr zu haben.


Bewerbsgruppe - Red Bull 400

Am Samstag 02. Oktober 2020 zeigten die Schiffler Buam beim Red Bull 400 wieder wie gut deren Wadeln traniert sind.

Auf dem alles entscheidenden Stopp der Vierschanzentournee, auf der sich sonst nur die Skiflugadler in der Gegenrichtung darüber wagen, ging es wieder die 400 Meter der Paul-Außerleitner-Schanze bergauf. Bei diesen extremen Steigungen bedarf das nicht nur einer gehörigen Portion Wagemut, sondern auch gut trainierter Wadeln. Im letzten Jahr holten sich die Burschen in der Firefighter Staffel den Sieg nach Hinterschiffl nach Hause. Heuer holte sich die FF Rutzenmoos mit einer Zeit von 02:15,6 Minuten den Sieg vor den Schiffler Buam mit 02:22,1 Minuten. Aber auch die zweite Gruppe aus Hinterschiffl belegte heuer den starken 8. Platz.

Ein intensives halbes Jahr Vorbereitung liegt hinter uns und es war ein richtig Hartes Rennen, so die Athlethen aus Hinterschiffl.

 

Super Leistung, super Team. Die FF Hinterschiffl gratuliert Euch sehr herzlich.


Feuerwehrhochzeit in der FF Hinterschiffl

OFM Stefan Luger und seine Julia geben sich das Ja-Wort

"Für die Welt bist du irgendjemand, aber für Jemanden bist du die Welt", mit diesem Leitspruch gaben sich unser Kamerad Stefan und seine Julia das Eheversprechen. Am 19. Sept. 2020,  bei strahlendem Wetter, besiegelten die beiden ihre Liebe, aus der auch schon zwei Kinder hervorgegangen sind. Die beiden übernehmen ihren elterlichen Hof in Hinterschiffl und somit ist auch ein weiteres Feuerwehrmitglied in unseren Reihen, der über Tagesbereitschaft verfügt.

Die FF Hinterschiffl, voran mit OBI Schenk Helmut, ist dieser Einladung natürlich gerne gefolgt und hat die beiden während der Messe und bei der anschließenden Agape im Freien begleitet. Nach der Messfeier ist das frisch getraute Paar durch den Schlauchtunnel seiner Kameraden ins Glück geschritten. Mit dem Hochzeitsgeschenk gratulierte die FF Hinterschiffl dem Paar aufs Herzlichste und fügte den Wunsch hinzu, dass Stefan auch in Zukunft ein aktiver Kamerad bleibt.


Schifflerfest zum Mitnehmen

Das etwas andere Schifflerfest ging am Samstag 15. August 2020 über die Bühne

Anstatt von Live-Musik, Pilsbar und Zeltfeststimmung gab es dieses Jahr aufgrund des COVID-19 Virus das Schifflerfest "nur" zum Mitnehmen.
Hendl mit Pommes oder Kistenfleisch mit Knödel und Krautsalat konnten am 15. August auf Vorbestellung abgeholt werden und daheim verspeißt werden. Ein kleines extra gab es natürlich auch noch- frische Mehlspeißen zum Mitnehmen.

 

Vielen Dank für die zahlreichen Vorbestellungen und für die Einhaltung der Corona Vorsichtsmaßnahmen!

Natürlich hoffen wir alle, dass das Schifflerfest 2021 wie gewohnt abgehalten werden kann.


Bürgermeister übergibt neues MTF an Feuerwehr

Altes KDO-Fahrzeug hat mit der Übergabe nun ausgedient

In einem inoffiziellen Akt hat Bürgermeister Johannes Plattner, das neu angekaufte MTF an Kdt. HBI Simmel Christian übergeben. Die Anschaffung durch die Gemeinde wurde notwendig, da das bisherige KDO, ein ehemaliges Rettungsauto, keiner §57 Überprüfung mehr standhielt. Der VW Bus hat aber in seiner Dienstzeit die Jugend, die Bewerbsgruppen, sowie den Übungs- und Einsatzbetrieb immer zuverlässig unterstützt.

Nun beginnt ein Mercedes Sprinter "Tourer" Allrad mit 9 Sitzen seinen Dienst in der FF Hinterschiffl. Es bietet für Fahrer und Mitfahrer alle Annehmlichkeiten, von Rückfahrkamera und elektronische Helferlein über Ladeanschlüsse für Handys bis genügend Stauraum im Heck.

Natürlich wird eine Hauptverwendung der sichere Transport der Feuerwehrjugend sein, die freut sich natürlich auch ganz besonders auf den neuen fahrbaren Untersatz.

Nächster Schritt wird der Aufbau der Einsatzbeleuchtung, dem Martinshorn, sowie der zusätzlichen Innenausstattung sein.

Wir wünschen den Fahrern viele unfallfreie Kilometer mit diesem modernen Transporter.


Bewerbsgruppe vor der Kamera

 

Die Bewerbsgruppe Hinterschiffl ist nicht nur bei den Bewerben Spitzenreiter sondern auch was das Thema Trainingscamp angeht ein Vorzeigemodell. Ein kurzer Einblick in ein solches Trainingscamp der FF Hinterschiffl im Hotel Weiss (www.hotel-weiss.com) zeigt das nachstehende Video.

 

Trainingscamp Hotel Weiss:

https://www.lt1.at/aktuelles/hotel-wird-zu-feuerwehr-trainingscamp/

 

Durch Covid-19 ist die Bewerbsgruppe vor großen Herausforderungen gestellt worden. Bewerbe wurden abgesagt und der Trainingsbetrieb musste eingestellt werden, daher sind die Trainingsaufnahmen des ersten Videos nicht aktuell, sondern von den Aufnahmen im Juli 2019 https://youtu.be/wGTMW-0KDXI


Chrisu der Feuerwehrstorch ist wieder gelandet

Drittes Kind ist bei Kommandant Simmel eingeflogen

Welch freudiges Ereignis in so turbulenten Zeiten! Unser Kommandant Christian Simmel und seine Doris haben das dritte Mal Nachwuchs bekommen. Zu den beiden ältesten Söhnen gesellt sich nun MAGDALENA!

3120g schwer und 51cm lang war sie, als sie am Mi. 10. Juni 2020 das Licht der Welt erblickte. Als Gratulanten mit dem nötigen

Abstand stellten sich die Kameraden vom erweiterten Kommando, die Bewerbsgruppen I+II, sowie Pflichtbereichskommandant Ecker Günter und Abschnittskommandant Gierlinger Günter ein. "Glück kann man nicht kaufen, Glück wird  geboren" so der Leitsatz der Eltern, die nun ein dreiblättriges Kleeblatt zuhause haben.

Die FF Hinterschiffl wünscht der jungen, fünfköpfigen Familie alles Gute und einen gelungen Start für Magdalena ins Leben!


KLOPAPIERCHALLANGE

Die Jugendgruppe der FF Hinterschiffl wurde von der FF Peilstein zur Klopapierchallange nominiert. Unsere Jugendgruppe nominierte die FF Klaffer, FF Rohrbach und die FF St. Oswald/Haslach. Die Nominierten haben bereits ihre Aufgabe erfüllt und alle Sicherheitsbestimmungen wurden eingehalten.


BEWERBSGRUPPE HINTERSCHIFFL  COVID 19

Wie geht die Bewerbsgruppe Hinterschiffl mit der momentanen Situation um? Wie halten sich die Wettkämpfer fit? Dass alles seht ihr im folgenden Video...


HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

 

 

Neben den ganzen nicht so erfreulichen Nachrichten zum Thema COVID-19 ist es dafür umso schöner und erfreulicher die Geburt der kleinen Nora zu veröffentlichen.

 

Den Eltern Daniel und Andrea Maria Grimps wurde am Donnerstag 02. April 2020 zum zweiten Mal eine Tochter geboren. Die kleine Nora erblickte mit 3080g und 49cm das Licht der Welt. Die große Schwester Livia ist sichtlich stolz auf ihre Schwester.

 

"Die Geburt eines Kindes ist ein Wunder. Das Lachen eines Kindes ist wertvoller als aller Reichtum. Ein Kind bedeutet Hoffnung für diese Welt."

 

Herzlichen Glückwunsch nochmals seitens der FF Hinterschiffl.


Ehrenzeichen für Verdienste um die Oö Jugend

Josef-Peter Hödl wurde gestern 02. März 2020 von Landeshauptmann Thomas Stelzer für seine wertvolle Arbeit ausgezeichnet.

Sepp ist seit 1991 Mitglied in unserer Feuerwehr und einfach nicht mehr wegzudenken. Seit 1999 führt Sepp unsere Jugendgruppe wie sonst keiner. Er ist für unsere Jugendmitglieder nicht nur deren Betreuer sondern auch ein guter Freund. Für Sepp ist es wichtig, dass die Jugendmitglieder Spaß an den Übungen haben und und mit Freude bei der Feuerwehr sind. Dies praktizierte er auch bis letztes Jahr als OAW im Abschnitt Aigen. Auch dort kümmerte sich immer gewissenhaft und mit viel Ehrgeiz um die Jugend.

Landeshauptmann Thomas Stelzer bedankte sich für sein vorbildliches Engagement.

 

Die FF Hinterschiffl gratuliert zu diesem Ehrenzeichen recht herzlich und bedankt sich auch auf diesem Wege für seine unbezahlbare Arbeit.